Firefly Unboxing

Wie versprochen – Das Unboxing.

Habe mit meinem iPhone 4 (ja, leider kann ich Siri nicht fragen, was der Sinn des Lebens ist oder sie bitten, mich zu heiraten bzw. sie beschimpfen) den Prozess festgehalten. Ganz am Schluss seht ihr dann das Firefly an mein iPhone angeschlossen – fotografiert mit dem schicken iPhone 5 von meiner Mitbewohnerin. (Bin neidisch.) Wunder Euch nicht, dass das Datum englisch ist – eine Hinterlassenschaft meines Au-Pair-Jahres, es geht halt doch nicht komplett ohne englisch… ­čśë

Made for iPod

Die Verpackung im schicken Apple-Design. Zu beachten auch oben das Siegel “Made for iPod”.

Die Schachtel wird aufgezogen.

Die Schachtel wird aufgezogen und es erscheinen Firefly und Smartphone-Adapter.

├ľffnet man die Schachtel, so findet man unten noch den Lade-Adapter.

Zieht man nun die Lasche hoch, so findet man unten noch den Lade-Adapter.

Das Firefly komplett.

Das Firefly komplett. Eingesteckt ist der Lade-Adapter, in die ├ľse habe ich die iPhone- und Android-Adapter eingef├Ądelt.

Firefly l├Ądt am Laptop.

So wird das gute St├╝ck am Laptop geladen. Alternativ kann man es nat├╝rlich auch einfach an den USB-Anschluss des iPhone-Ladeger├Ąts anschlie├čen.

Der iPhone-Adapter am Firefly ...

Nachdem das Firefly aufgeladen ist, steckt man den entsprechenden Adapter drauf (hier f├╝r mein iPhone)…

... wird unten an's iPhone angeschlossen und l├Ądt dann sofort den Akku.

… und schlie├čt Firefly dann unten an der Lade-Buchse an. Wie ihr seht wird der Akku sofort geladen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s